Galgo Marsch 03.06.17 Frankfurt/Main

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Am 03.06.2017 findet in Frankfurt der Galgomarsch statt. Wie auch schon letztes Jahr in Berlin, Saarbrücken und im Februar in Köln, soll auf das Leid der Galgos in Spanien aufmerksam gemacht werden. Ziel ist es u.a. ein Jagdverbot mit Galgos und anderen Rassen zu erreichen. Dazu brauchen sie unsere Stimme!

Alle wichtigen Infos über Treffpunkt, Rute, Mitwirkende etc. findest du hier:

https://www.galgo-voice-frankfurt.de oder

auf Facebook in dieser Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1196390837108498/

Gisela von der Benjamin Mehnert Stiftung aus Sevilla wird auch dabei sein. Ein Video von der Benjamin Mehnert Stiftung aus 2015 findest du weiter unten auf Seite 3 oder hier. Und auf sie freue ich mich auch sehr, Maria Teresa García Rodriguez, Gründerin von R.I.C.M.A. Teneriffa. Habe sie in Berlin kennen gelernt smiley

Día del Galgo - Welt-Galgo-Tag am 01. Februar

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Am 01. Februar ist Welt-Galgo-Tag. Gib bitte auch DU den Galgos DEINE Stimme!

FB IMG 1420312004753 FB IMG 1420307264888

http://www.diadelgalgo.de/#.VKmhTG9ycKI.facebook

Jedes Jahr werden in Spanien tausende Galgos geboren und aufgezogen, um zu jagen. Ihr Leben lang werden sie grausam behandelt und müssen sich ständig fürchten, und wenn sie nicht mehr nützlich sind, werden sie auf furchtbare Weise getötet... an Bäumen erhängt, in Brunnenschächte geworfen, zu Tode geprügelt oder ausgesetzt.

Larinho (Portugal) Fiasko!

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

NOTFALL - DRINGEND HILFE FÜR 7 HUNDE AUS LARINHO (PORTUGAL) BENÖTIGT!

Eva, eine Tierschützerin mit Herz und mir persönlich bekannt, hat sich für die Hunde einer kleinen Tötungsstation in Larinho eingesetzt, weil sie dort keine Chance auf Vermittlung haben. Obwohl sich die Kommunikation mehr als schwierig gestaltet hat, ist es Eva gelungen für einige Hunde einen Platz zu finden, überwiegend in dt. Tierheimen oder Vereinen mit Kapazitäten, da die Hunde in der Tötungsstation nicht kastriert werden und auch keine Blutuntersuchungen gemacht werden.

Nur ein Hund

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Nur ein Hund?!?

Von Zeit zu Zeit sagen Leute zu mir „wach auf, es ist nur ein Hund!“ – sie verstehen nicht, warum man diese Wege zurücklegt, so viel Zeit und Gefühle investiert, oder die Kosten auf sich nimmt, die „nur ein Hund“ mit sich bringt.

Kein Weihnachtsgeschenk

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Ein Beitrag von Animals' Liberty

 
... weil ich kein Weihnachtsgeschenk bin.
 
... weil ich kein Weihnachtsgeschenk bin.Besonders an Festtagen wie Weihnachten sind Hunde, Katzen, Kaninchen & Co. beliebte Geschenke. Anfangs ist die Freude über den Familienzuwachs noch groß. Doch oftmals fallen viele Tiere ihren Besitzern schnell zur Last. Und da sie vom Umtausch ausgeschlossen sind, landen jedes Jahr ca.  500.000 Vierbeiner in Tierheimen, wo sie oft jahrelang ein trostloses Dasein fristen, oder sie werden ausgesetzt oder anderweitig "entsorgt". Bitte informiert auch eure Freunde und Bekannte darüber, dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind. Tiere bedeuten eine große Verantwortung und eine Entscheidung für ein Tier sollte nicht voreilig getroffen werden.Wer sich aber dann, nach reiflicher Überlegung, für die Anschaffung eines Heimtieres entschieden hat, sollte sich zunächst in einem Tierheim umschauen. Denn dort warten unzählige Tiere sehnsüchtig auf ein neues und liebevolles Zuhause.Besonders an Festtagen wie Weihnachten sind Hunde, Katzen, Kaninchen & Co. beliebte Geschenke. Anfangs ist die Freude über den Familienzuwachs noch groß. Doch oftmals fallen viele Tiere ihren Besitzern schnell zur Last. Und da sie vom Umtausch ausgeschlossen sind, landen jedes Jahr ca.  500.000 Vierbeiner in Tierheimen, wo sie oft jahrelang ein trostloses Dasein fristen, oder sie werden ausgesetzt oder anderweitig "entsorgt".
 
Bitte... informiert auch eure Freunde und Bekannte darüber, dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind. Tiere bedeuten eine große Verantwortung und eine Entscheidung für ein Tier sollte nicht voreilig getroffen werden.
Wer sich aber dann, nach reiflicher Überlegung, für die Anschaffung eines Heimtieres entschieden hat, sollte sich zunächst in einem Tierheim umschauen. Denn dort warten unzählige Tiere sehnsüchtig auf ein neues und liebevolles Zuhause.

Herbstzeit = Igelzeit

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Im Herbst richten, erinnert durch die vielen Medienberichte, viele Leute ihre Aufmerksamkeit wieder verstärkt auf die Igel, die als Kulturfolger in unserem Lebensraum  zu finden sind. u. denen man helfen will.

Dabei  sehen sie schwerpunktmäßig die Grammzahl der Tiere als Maßstab für die Hilfsbedürftigkeit..

Tierhaltung in Mietwohnungen nicht grundsätzlich verboten

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

TASSO-Newsletter

AKTUELL: BGH kippt Verbotsklausel in Mietverträgen - Hunde- und Katzenhaltung zukünftig nicht grundsätzlich verboten

Ein höchstrichterliches Urteil, das die meisten Tierhalter freuen dürfte: Der Bundesgerichtshof, das oberste Zivilgericht, hat heute entschieden, dass das bisher gültige allgemeine Verbot der Hunde- und Katzenhaltung in Formularmietverträgen unwirksam ist (Urteil vom 20.03.2013, Az VIII ZR 168/12)! Bisher galt, dass nur die Kleintierhaltung in Mietwohnungen nicht verboten werden kann.

elrefugio & Ron Geese Stiftung

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Diese beiden Webseiten sind mir nicht bekannt, ich kann daher keine Auskunft darüber geben ob sie seriös sind oder nicht, aber das kann man ja herausfinden ...

 

Lichtblick für Straßenhunde in Predeal (Rumänien)

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

TASSO-Newsletter

Kastrieren statt töten – endlich Hoffnung für Straßenhunde
Die Gemeinde Predeal will Vorbild für rumänische Städte werden

Solange sich der bmt im Auslandstierschutz in Brasov und Umgebung engagiert, hat es das noch nicht gegeben: Ein rumänischer Bürgermeister antwortet innerhalb weniger Tage auf ein Schreiben eines um das Wohl und Leben von Straßenhunden besorgten deutschen bmt-Mitgliedes.

Aufreger Pferdefleisch?

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

Aufreger Pferdefleisch? Hilal Sezgin bringt den Skandal auf den Punkt

http://www.wdr5.de/sendungen/politikum/s/d/13.02.2013-19.05/b/aufreger-pferdefleisch.html
Aufreger Pferdefleisch? Der eigentliche Skandal ist die Tierhaltung!

Moderation: Liane von Billerbeck <http://www.wdr5.de/team/liane-von-billerbeck.html>

Nun schlagen die Verbraucher entsetzt die Hände vor den Mund wie hysterische Cheerleader in amerikanischen Filmen: Pferd? In meinem Essen könnte Pferd sein?

Ja, warum denn nicht! Schweine und Kühe essen sie doch auch. Tatsächlich verlangen sie ja, dass in diesem Essen, das derzeit aus den Regalen genommen wird, doch bitte lieber Kuh oder Schwein sein möge. Oder Huhn. Aber bitte kein Wellensittich!

Ein erster Erfolg

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Tierschutznachrichten

UPDATE: ERFOLG - Verkaufsverbot für Tierversuchs-Kosmetik tritt am 11.3.2013 in Kraft!

EU-Kommissar Borg bestätigte Entscheidung der Kommission gegenüber PETA

Stand: 31. Januar 2013

UPDATE: ERFOLG! Der zuständige EU-Kommissar Tonio Borg bestätigte bei einem Treffen mit einer PETA UK-Vertreterin am 30. Januar 2013, dass die EU-Kommission weder eine Abschwächung noch einen Aufschub des Verkaufsverbotes vorschlagen wird! Damit wird es ab 11. März aller Wahrscheinlichkeit nach verboten sein, Kosmetika in der EU zu verkaufen, deren Inhaltsstoffe in grausamen Tierversuchen getestet werden. Dies ist ein gewaltiger Erfolg für die Tiere und die Abertausenden von Tierfreunden, die jahrelang gekämpft und protestiert haben. Danke für die Unterstützung!

Unsere Fellnasen ...

Über mich ...

.... vor vielen Jahren wurde ich auf einem kleinen Bauernhof in Niedersachsen geboren. Familiäre Gründe haben meine Mama und mich später nach Duisburg ziehen lassen.

so geht es weiter ...